Der Erste Weltkrieg in Dokumenten

Zusammenstellung der Quellen im Landesarchivs Berlin

In der Zusammenstellung »Der Erste Weltkrieg in Dokumenten« werden die Quellen des Landesarchivs Berlin im Hinblick auf die Auswirkungen des Ersten Weltkriegs auf die Stadt Berlin und seiner Bewohnerinnen und Bewohner aufgeführt. Damit möchte das Landesarchiv Berlin den Nutzerinnen und Nutzern einen Einstieg zur Recherche zu diesem relevanten Thema ermöglichen.

Es werden Dokumente zur Lebensmittelversorgung und materiell-technischen Versorgung der Bevölkerung von Lebensmittelkarten, Vorschriften zur Lebensmittelbeschaffung und Lebensmittelausgabe sowie Plakate und Aushänge vorgestellt.

Ebenso können Akten zur Mobilmachung, Einberufung und zur Demobilmachung der männlichen Einwohnerschaft der städtischen Militärbehörden neben den Akten zum verstärkten Einsatz von Frauen in Krankenpflegeeinrichtungen und Wohltätigkeitsvereinen präsentiert werden. Die Auseinandersetzungen und Einflussnamen des Berliner Magistrats mit staatlichen Behörden Preußens und des Deutschen Reiches, hier v.a. die Kontakte des Oberbürgermeisters Adolf Wermuth mit dem Kriegsernährungsamt liegen ebenfalls vor. Zahlreiche Dokumente spiegeln die Kriegsbegeisterung der Jugend aber auch die Kriegsnot der einfachen Leute wider. In den Akten der Justizbehörden sind Handelsregisterakten von Firmen mit Militärprodukten, die Personalverwaltung der einberufenen Mitarbeiter und Ermittlungsverfahren wegen Beleidigungen, Betruges und Aufrufen zu Streik in der Antikriegsbewegung vorhanden. Zum Arbeitseinsatz in Rüstungsbetrieben, Hilfsdienstpflichten sowie Materialbeschaffungen sind ebenfalls in den Aktenbeständen der städtischen und staatlichen Behörden und Einrichtungen und zahlreicher Firmen interessante Dokumente überliefert. In den Akten von Vereinen und Vereinigungen  sowie privaten Nachlässen spiegelt sich der Einsatz für den Krieg und der Versorgung nach dem Krieg wider.

Darüber hinaus sind in den Sammlungen des Landesarchivs Berlin sehr interessante bildhafte Dokumente mit Aussagen zum Krieg und seiner Auswirkungen zu finden.

Der Erste Weltkrieg in Dokumenten. Eine Zusammenstellung der Quellen im Landesarchiv Berlin

Der Erste Weltkrieg in Dokumenten. Eine Zusammenstellung der Quellen im Landesarchiv Berlin

Als letzte neue Aktengruppe, die das Landesarchiv Berlin seit 2011 verwahrt, ist die Überlieferung der Berliner Standesämter zu nennen. Hier wurden neben den Sterbefällen der Berliner Bevölkerung in den Jahren 1914-1918 auch die Kriegssterbefälle der Militärpersonen aufgenommen.

Die Datensätze zu den Akten und Sammlungsstücken sind nach Beständen entsprechend der Tektonik des Landesarchivs Berlin gruppenweise aufsteigend nach Repositursignaturen aufgeführt. Die Beschreibungen zu den Beständen selbst finden sie in der Online-Beständeübersicht des Landesarchivs Berlin.

Mithilfe dieser Quellen können möglicherweise Fragen beantwortet oder neue unerwartete Zusammenhänge erforscht werden. Das Material ist geeignet für die Durchführung wissenschaftlicher Projekte und stellt eine große Unterstützung in der Erforschung der Regionalgeschichte und der Familienforschung dar.

Zusammenstellung »Der Erste Weltkrieg in Dokumenten« als PDF-Datei.