Regierender Bürgermeister trifft Azubis

Lina Brügmann und Michael Müller im Roten Rathaus
Quelle: LAB, Fotograf: Thomas Platow

Ben Kutzner im Bibliotheksmagazin
Quelle: LAB, Foto: Anne Rothschenk

Am 13. September 2017 hieß der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, die 436 neuen Auszubildenden des Landes Berlin willkommen. Auch Lina Brügmann und Ben Kutzner waren im Festsaal des Roten Rathauses dabei. Die beiden Jugendlichen haben am 1. September ihre Ausbildung zu Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Archiv – kurz FAMI – im Landesarchiv Berlin begonnen.

Bei dem Empfang der neuen Auszubildenden betonte Müller, dass die Ausbildung in der eigenen Verwaltung dem Land Berlin sehr wichtig sei und zeigte dabei auch Karriereperspektiven auf. Im Anschluss begrüßten auch der Senator für Inneres und Sport, Andreas Geisel, die Vorsitzende des Hauptpersonalrats, Andrea Ortmann, sowie ein Vertreter der Haupt-Jugend- und Auszubildendenvertretung des Landes Berlin die Auszubildenden. Beim anschließenden Empfang hatten die Nachwuchskräfte Gelegenheit, mit den Vertreterinnen und Vertretern des Landes Berlin ins Gespräch zu kommen.

Die Ausbildung zu Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste dauert drei Jahre und kann in den Fachrichtungen Archiv, Bibliothek, Bildagentur, Information und Dokumentation sowie medizinischer Dokumentation absolviert werden. Lina Brügmann und Ben Kutzner durchlaufen während dieser Zeit alle Abteilungen des Landesarchivs Berlin und lernen die unterschiedlichen Arbeitsgebiete kennen. Der Berufsschulunterricht findet am Oberstufenzentrum Luise-Schröder in Berlin-Lichterfelde statt.

Ab Oktober 2017 verstärken dann auch die beiden ArchivinspektoranwärterInnen, Ann-Kathrin Höhler und Leroy Haese, das Team des Landesarchivs Berlin.