Nutzung der elektronischen Abfrage
der Namensverzeichnisse der Berliner Standesämter

Den Aufwand eines Archivbesuchs, der Archivalienvorbestellung, der Durchsicht von diversen Registerbänden und der Beauftragung und Abholung von Kopien im Lesesaal können Sie künftig vermeiden, wenn Sie dieses neue Internet-Angebot des Landesarchivs Berlin nutzen.

Hier können Sie die Namensverzeichnisse zu den Geburten-, Heirats- und Sterberegistern der Berliner Standesämter aufsuchen. Die im Landesarchiv vorhandenen Bände sind chronologisch gelistet. Neben den jeweiligen Einträgen finden Sie den Link zu einer pdf-Datei, bei der es sich um ein Bild- oder/und ein Textdokument handelt. Diese Datei sehen Sie auf den oder die von Ihnen gesuchten Namen hin durch. Beim Namenseintrag ist die Urkundennummer ausgewiesen, unter der der entsprechende Personenstandsfall in dem jeweiligen Jahrgang eingetragen worden ist.

Sie können nun eine Kopie der ermittelten Personenstandsurkunde schriftlich (gern per E-Mail) beim Landesarchiv Berlin anfordern. Dazu übermitteln Sie bitte folgende Angaben:

  • Name, Vorname
  • Art des Personenstandsfalls (Geburt/ Heirat/ Sterbefall)
  • Berliner Standesamt (und zugehörige Bestandsnummer – P Rep. – des Landesarchivs)
  • Jahr des Personenstandsfalls
  • Urkundennummer

Nutzen Sie dafür bitte auch unser  Anfrageformular.

Für die Recherche geben wir folgende Hinweise:

1. Schritt: Auswahl des zuständigen Standesamts

Geben Sie die gesuchte Standesamts- bzw. Ortsbezeichnung in die Rubrik „Standesamt“ ein. Es öffnet sich bereits während der Eingabe eine Liste, die verschiedene Optionen aufzeigt.

Für die Recherche geben wir folgende Hinweise:

1. Schritt: Auswahl des zuständigen Standesamts

Geben Sie die gesuchte Standesamts- bzw. Ortsbezeichnung in die Rubrik „Standesamt“ ein. Es öffnet sich bereits während der Eingabe eine Liste, die verschiedene Optionen aufzeigt.

Suchen Sie das Standesamt/die Standesämter Ihrer Wahl auf.

Suchen Sie das Standesamt/die Standesämter Ihrer Wahl auf.
Der Zusatz „von Berlin“ bezeichnet i.d.R. die seit 1938/1942 gebildeten Groß-Standesämter.

2. Schritt: Auswahl der Registerart (Geburtsregister/ Heiratsregister/ Sterberegister)

Klicken Sie die gewünschte Rubrik an.
Sie können keine oder alle drei Registerarten anklicken, um zu erfahren, welche Namensverzeichnisse für ein gesuchtes Standesamt insgesamt zur Verfügung stehen

Klicken Sie die gewünschte Rubrik an.

3. Schritt: Auswahl des zutreffenden Jahrgangs

Nachdem Sie die „Suche“ aktiviert haben, werden Ihnen sämtliche Namensverzeichnisse angezeigt, die gegenwärtig im Landesarchiv Berlin vorhanden sind. Die Tabelle wird in gewissen Zeitabständen dem aktuellen Abgabestand angepasst.

Nachdem Sie die „Suche“ aktiviert haben, werden Ihnen sämtliche Namensverzeichnisse angezeigt, die gegenwärtig im Landesarchiv Berlin vorhanden sind

Noch ist nicht zu jedem Namensverzeichnis ein pdf-Abbild vorhanden.

Namensverzeichnisse, die noch nicht archivreife Jahrgänge erfassen, wurden nicht eingestellt!
Aus konservatorischen Gründen können leider auch in solchen Fällen die Originale mitunter nicht im Lesesaal vorgelegt werden.

4. Schritt: Öffnen des pdf-Dokuments

Klicken Sie auf das pdf-Icon. Die Dateigrößen sind angezeigt. Je nach Qualität Ihrer Internetverbindung kann das Laden größerer Bilddateien längere Zeit in Anspruch nehmen. Die Vorlagen sind leider oftmals von sehr schlechter Qualität und weisen zahlreiche Abnutzungserscheinungen, Risse und Überklebungen auf. Teilweise wurde bereits im Standesamt ein abgenutztes Verzeichnis durch eine Fotokopie ersetzt oder eine Abschrift genommen. Das Landesarchiv hat daher keinen Einfluss auf die Leserlichkeit und den Inhalt der Verzeichnisse.

Beispiel für eine Bilddatei:

 

Beispiel für eine Bilddatei

Jede Bilddatei ist mit einem Deckblatt ausgestattet, dem Sie z.T. auch zusätzliche Informationen entnehmen können.

Die Bilddatei ist derzeit standardmäßig eingestellt.

Das Landesarchiv wird zunehmend zusätzlich Textdateien (retrokonvertierte Namensverzeichnisse) anbieten. In diesen Dateien können Sie die Volltextsuche anwenden. Um die Möglichkeit zu minimieren, dass durch falsche Lesarten bei der Abschriftnahme Suchergebnisse verhindert werden, sind bei schlecht entzifferbaren Einträgen auch Varianten angegeben.

Beispiel für eine Textdatei:

Beispiel für eine Textdatei

5. Schritt: Ermittlung der Urkundennummer

Die Verzeichnisse sind immer als komplettes Dokument eingestellt – bitte scrollen Sie!

Namensverzeichnisse können unterschiedlich geordnet sein; jedes Standesamt hat hier eigene „Traditionen“ entwickelt. Bei jahrgangsübergreifenden Bänden kann z.B. das Alphabet oder auch der Jahrgang das erste Kriterium sein.

Eine alphabetische Ordnung erfolgt zumeist nur nach dem Anfangsbuchstaben des Nachnamens.

Bitte nehmen Sie sich die Zeit, die Logik der Verzeichnisführung zu erkennen, notfalls auch durch den Vergleich mit weiteren Bänden.

Namensverzeichnisse zu Heiratsregistern können die Eheleute nach Geschlechtern geordnet, aber auch geschlechterunspezifisch bzw. paarweise erfassen.

Sehr selten kommen Verzeichnisse vor, die in einem Band zugleich Geburten, Heiraten und Sterbefälle betreffen.

Wenn Sie zu dem von Ihnen gesuchten Namen/Ereignis eine Urkundennummer ermitteln konnten, können Sie die entsprechende Urkunde direkt schriftlich beim Landesarchiv anfordern. Hier finden Sie das Anfrageformular.

Das Standesamt/ die Repositurnummer stimmt bis auf wenige Ausnahmen, die den Namensverzeichnissen in der Regel zu entnehmen sind, mit dem überein, die auch das entsprechende Namensverzeichnis trägt.

Für Rückfragen und Hinweise stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.